TOP Ö 28: Einrichtung eines Erinnerungsortes für die zehn NSU-Opfer - Antrag des Integrationsrates

Beratungsergebnis: einstimmig beschlossen

Herr Roscher, Frau Floyd-Wenke und Frau Overesch bitten – teilweise mit Bezug auf die Vorberatung im Integrationsrat – um detailliertere Informationen zur konkreten Ausgestaltung hinsichtlich der Bedeutung und Umsetzung.

 

Herr Dr. Lüttmann teilt mit, dass es sich bei dem heutigen Beschluss um eine grundsätzliche Entscheidung handele, die detaillierte Planung erfolge im Kulturausschuss.

 


Beschluss:

 

Der Rat der Stadt Rheine stimmt auf Empfehlung des Integrationsrates der Einrichtung eines Erinnerungsortes für die zehn NSU-Opfer sowie symbolisch weiterer Opfer, die durch rechtsextremistische Angriffe zu Tode gekommen sind, zu. Der Erinnerungsort soll aus insgesamt 11 neu angepflanzten Bäumen und einer Gedenktafel bestehen, auf der Gedenktafel sollen die NSU-Opfer namentlich genannt werden.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:                  einstimmig