Sanierung von Wirtschaftswegen in 2018

Beschlussvorschlag/Empfehlung:

 

Der Bauausschuss nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.

 

Begründung:

 

Im Stadtgebiet befinden sich rd. 280 km befestigte und 60 km unbefestigte Wirtschaftswege. Viele dieser Wirtschaftswege befinden sich in einem schlechten Zustand. Auch wenn die Verkehrssicherheit auf diesen Wegen durch regelmäßige Kontrollen und Reparaturen gewahrt bleibt, ist es dringend notwendig einige Wirtschaftswege zu sanieren.

Bei der Auswahl der Wirtschaftswege wird sowohl der Zustand als auch die verkehrliche Bedeutung berücksichtigt, um so eine Priorisierung von Maßnahmen zu erzielen.

Grundlage für die Bewertung bildet die aktuelle Zustandsbewertung der städtischen Straßen.

 

Folgende Wirtschaftswege sollen  in 2018 nach Abstimmung mit den Vertretern der Landwirtschaft saniert werden:

 

1.     Flöddertstraße (von Scheeberg - Birkenpilzweg)

       Dieser Straßenabschnitt in Gellendorf, der größtenteils in Pflasterbauweise befestigt ist, befindet in einem schlechten Zustand. Teile dieser Straße sind in den vergangenen Jahren bereits saniert worden, so dass nun diese Maßnahmen fortgesetzt werden können. Diese Straße ist als wichtige landwirtschaftliche Wegeverbindung auch Teil des Radverkehrsnetzes NRW.

       Kosten: 155.000 

 

2.     Sandhövelstraße (von Im Ossenpohl – Zum Fichtenvenn)

Dieser Straßenabschnitt in Gellendorf befindet sich in einem sehr schlechten Zustand und ist mit der Zustandsnote 4,5 bewertet worden. Diese Straße ist als wichtige landwirtschaftliche Wegeverbindung auch Teil des Radverkehrsnetzes NRW.

Kosten: 89.000 €

 

3.     Schulte-Mesum-Straße (ab Moorstraße)

       Diese Straße musste in den vergangenen Jahren bereits in Teilabschnitten saniert werden. Ein weiterer Abschnitt soll nun in einer Länge von 750 m folgen. Die Straße ist mit der Zustandsnote 4 bewertet worden. Neben landwirtschaftlichen Fahrzeugen wird diese Straße auch verstärkt von anderen Kfz befahren.

       Kosten: 56.000 €

 

4.     Waldweg (von Burgsteinfurter Damm – Sprickefeld)

       Dieser Straßenzug in Mesum weist viele Oberflächenschäden und Versackungen auf, die saniert werden müssen.

       Kosten: 101.000 €

 

5.     Dionysiusstraße (von Heidackerstraße – Im Ossenpohl)

       Dieser Straßenabschnitt besteht zum Teil nur noch aus Asphaltflicken und Versackungen, so dass eine Sanierung erforderlich ist.

       Kosten: 55.000 €

 

 

Finanzierung:

 

Im Budget stehen in diesem Jahr 460.000 € zur Verfügung (200.000 € investiv bei der Stadt Rheine und 260.000 € konsumtiv bei den Technischen Betrieben Rheine). Der Anteil der Technischen Betriebe wird über die Amtshilfevereinbarung gedeckt.

Zu den Maßnahmen des investiven Bereiches, die im Vollausbau erstellt werden, zählen die Flöddertstraße und die Dionysiusstraße.

Für die weiteren Straßen ist eine Sanierung im Hocheinbau vorgesehen, so dass diese Straßen dem konsumtiven Bereich zugeschrieben werden.

Die fehlende Auszahlungsermächtigung in Höhe von 10.000 € wird durch Umschichtung im Budget 53014 zur Verfügung gestellt.

 

Ausbauzeitpunkt:

 

Diese Maßnahmen werden voraussichtlich im Herbst 2018 umgesetzt werden.

 

 

Zusätzliche Maßnahmen durch Windenergieanlagenbetreiber

 

Im Zuge der Erstellung der Windkraftanlagen sind Wirtschaftswege genutzt worden, die nach Fertigstellung der Anlagen wieder in einen guten Zustand versetzt werden müssen.

Es werden nun durch die Windenergieanlagenbetreiber in 2018 folgende Straßen saniert:

-      Am Bruchgraben (von Sommerweg – Ostenwalder Weg)

-      Ostenwalder Weg (von Am Bruchgraben bis Lütkenfelder Str.)

-      Lütkenfelder Straße (von Ostenwalder Weg bis Markenstraße)

-      Markenstraße (von Lütkenfelder Str. –Am Bruchgraben)

-      Kampelweg (von Burgsteinf. Damm bis Markenweg), bereits fertig

-      Markenweg (von Kampelweg – Gemeindegrenze)

Anlagen:

 

Anlage 1: Lageplan Flöddertstraße (Scheeberg - Birkenpilzweg)

 

Anlage 2: Lageplan Sandhövelstraße (Im Ossenpohl – Zum Fichtenvenn)

 

Anlage 3: Lageplan Schulte-Mesum-Straße (ab Moorstraße)

 

Anlage 4: Lageplan Waldweg (Burgsteinfurter Damm – Sprickefeld)

 

Anlage 5: Lageplan Dionysiusstraße (Heidackerstraße – Im Ossenpohl)

 

Anlage 6: Prioritätenliste Wirtschaftswege