TOP Ö 8: Förderung KommunalerKlimaschutz.NRW: Optimierung des intelligenten Energiemanagements und Energiecontrollings der kommunale Liegenschaften der Stadt Rheine

Beratungsergebnis: einstimmig beschlossen

Seitens der Verwaltung wird auf die Vorlage verwiesen.

 

Herr Gausmann erklärt, dass es in dieser Vorlage, um die Zustimmung zur Antragstellung gehe, die dann dem Rat zur weiteren Beschlussfassung vorgelegt werde.  Er weist darauf hin, dass es erst später eine explizite Aufschlüsselung der Kosten geben werde. Dieses habe man für den Haushalts- und Stellenplan 2019 schon angekündigt, wobei dann detailliert die Ausgaben abgebildet werden müssen.

 


Beschluss:

 

Der Bauausschuss empfiehlt dem Rat der Stadt Rheine folgenden Beschluss zu fassen:

 

1)      Der Rat der Stadt Rheine stimmt der Vorlage zu und beauftragt die Stadtverwaltung den unten beschriebenen Förderantrag einzureichen.

 

2)      Der Rat der Stadt Rheine stellt im Rahmen der künftigen Haushaltsplanberatungen den notwendigen Eigenanteil für die Umsetzung des Projektes „Optimierung des Energiemanagements und Energiecontrollings der kommunalen Liegenschaften der Stadt Rheine (OptEEL)“, vorbehaltlich der Bewilligung im Rahmen des Förderantrages Kommunaler Klimaschutz.NRW, zur Verfügung.

 

 


Abstimmungsergebnis:                  einstimmig